SAFETYSPACE

Lösungsansatz: Universitäten und Schulen

Bildungseinrichtungen und deren Gebäude wie Schulen, berufsbildende Schulen, Universitäten, und Hochschulen sind momentan in Ihrer Funktion, Begegnungen von Lernenden und Lehrenden zu ermöglichen, stark eingeschränkt. Studierenden fehlt der persönliche Austausch, was sich sicherlich negativ auf das Lernergebnis auswirken wird. Forschung in Teamarbeit ist nur eingeschränkt möglich. Die Einhaltung der 3 A Regeln ist nur bedingt umsetzbar. Das Tragen des Mund Naseschutzes im Klassenraum während des Unterrichts ist beschwerlich und wird sicher auf Dauer bis zum Ende der Pandemie nicht die Lösung sein, um qualifizierten Unterricht durchzuführen. Die bis jetzt durchgeführten Konzepte zur Belüftung und Entlüftung funktionieren nur bedingt oder gar nicht. Baumängel respektive nicht öffenbare Fenster unterstützen nicht, die so dringend notwendige Reduzierung der Virenlast in den Aerosolen der Raumluft.

Wir lösen diese Problematik mit 4 Lösungsansätzen.

  • Digital unterstütze Zutrittslösungen mit Hand Desinfektion, Erkennung von Krankheitssymptomen und KI basierter Maskenerkennung
  • Reduktion der Virenlast in der Raumuft durch Luftdesinfektion oder Filterung.
  • Aerosolschutz durch Glastrennwände
  • Abstandsregelunterstützung mit UWB Funktechnologie

 

Unterstützende Studien zur Raumluftdesinfektion empfehlen die Reduktion der Virenlast in den Aerosolen diese zu filtern. Dazu eignen sich zwei Verfahren.

Die Reinigung mit Hochleistungsfiltern sogenannten HEPA Filtern der Filterstufe 13 und höher. Diese sind in der Lage Fremdstoffe in der Raumluft zu Filtern insbesondere Bakterien und Viren. Die Filter töten die Viren durch thermische Reinigungsverfahren ab oder müssen gewechselt werden.

Die zweite Methode ist die Desinfektion durch UV C Licht durch aktive UVC Filteranlagen. Die Anwendung funktioniert völlig ohne Fremdstoffe und arbeitet mit einem seit Jahrzehnten bewährten Prinzip der Schädigung der Zell DNA durch Bestrahlung mit UV C Licht.

„Die DNA ist ein langkettiges Molekül, das als verdrehten Doppelhelix, ähnlich einer Wendeltreppe, aufgebaut ist. Die Verbindung zwischen den beiden Seitensträngen bilden Basenpaare aus vier Grundbausteinen (Adenin, Thymin, Guanin und Cytosin, abgekürzt mit A, T, G und C). Mit einer bestimmten Häufigkeit liegen zwei dieser Basenpaare mit jeweils einem Thymin nebeneinander. Hier wirkt das UVC, indem die Verbindung zum Adenin des gegenüber liegenden Stranges zerstört wird und die nebeneinander liegenden Thymine miteinander verknüpft werden. Diese beiden Nachbarbasen bilden ein sehr stabiles Dimer (Thymidin dimer). Wird die DNA von der Zelle zur Proteinproduktion gebraucht oder zur Zellteilung dupliziert, stoppen die ablesenden Enzyme an dieser Stelle. Je mehr defekte Stellen ein DNA-Strang aufweist, desto größer ist der Schaden für das Leben der Zelle, z.B. auch für Mikroorganismen. Dieses Prinzip erklärt das Dosis-Wirkungsprinzip: je stärker die UVC-Dosis, desto häufiger sind die Schäden und umso höher ist die Abtötungsrate, weil der Ablesevorgang unterbrochen wird. So führt der Mangel an Enzymen und die Blockade der Zellteilung zum Zelltod.“(wissen von UV Pro orca GmbH, Hungenbach 1D, 51515 Kürten)

Diese Anwendung gilt für alle Keime und Viren und sogar Schimmelsporen.

Um die dafür notwendigen Investitionen in die Infrastruktur zu optimieren, entwickeln wir Methoden und Anwendungen, die die Investition in die notwendige Digitalisierung mit der Notwendigkeit der Virenlastreduktion kombinieren. Wir bieten einfache smarte Komponenten mit 2-1, die zukunftsfesten Lösungen für Pandemiesicherheit und Digitalisierung bieten. Um die mögliche Ansteckung außerhalb der Klassenräume und auf dem gesamten Schulgelände nachvollziehbar zu machen empfehlen wir zusätzlich die Implementierung von digitalen Technologien als digitale Plattformlösung.

Von der Erstellung einer gestalteten temporären Pavillon Architektur oder der smarten Welcome Stele bieten wir eine sichere Zutrittsmöglichkeit. Die Ausgabe von UWB Devices (Ultra Wideband Funktechnologie) unterstützt die Einhaltung der Abstandsregelung. Die Benutzer werden durch optische und Signale gewarnt, falls der Mindestsicherheitsabstand unterschritten wird. Die gleichzeitige Aufzeichnung des Bewegungsprofils ermöglicht die lückenlose Nachverfolgung einer möglichen Infektionskette. Sie müssen nicht Ihre ganze Einrichtung Schließen, sondern können zusammen mit den Behörden gezielte Maßnahmen treffen.

Die alternative Unterstützung mit elektronischen Zutrittsausweisen auf Basis von RFID Karten, wird bei Bedarf in unseren Modulen aufgenommen, und zur Identifikation in Gebäudebereichen genutzt werden.

Kamera und Sensor unterstütztes Besucherscreening mit Maskenerkennung und Primärsymptomerkennung durch Einzelthermoscans sind erprobte Bausteine unserer Technologieplattform. Diese Technologieplattform bedarf Investitionen in die Zukunftsfähigkeit, um auf ähnliche Ereignisse wie die jetzige Pandemie vorbereitet zu sein.

Nur ein technologischer Lösungsansatz mit digital gesteuertem Gesamtsystem, ermöglicht die einfache und flexible Anpassung an wechselnde Pandemiebedingungen. Diese Plattform ermöglicht Ihnen jeder Zeit die Kontrolle über das Personenaufkommen und die Einhaltung der Infektionsschutzbestimmungen in Ihrem Gebäude und erlaubt das Nachvollziehen von Infektionsketten auf behördlichen Anlass. Machen Sie ihre Gebäude und Infrastruktur Pandemiesicher.

Setzen Sie mit uns auf zukunftsfähige Lösungen, die auch in Zeiten ohne Pandemie die Gebäudesicherheit erhöhen. Gerne entwickeln wir die Gesamtlösung für die Sicherheit ihres Gebäudes oder Ihrer Infrastruktur. Die Entwicklung umfasst selbstverständlich die Einbindung schon vorhandener Sicherheitsinfrastruktur in unser Konzept. Zusammen mit unseren Experten erarbeiten und realisieren wir gerne ein professionelles und erfolgreiches Gesamtkonzept.

Die reibungslose Zusammenarbeit unserer Fachleute aus den Bereichen Veranstaltungstechnik/Sicherheit, Sicherheitstechnologie, Funktechnik, Netzwerktechnik Softwareentwicklung und 3D Marketing ermöglicht die Realisierung einer schnellen, flexiblen und fachgerechten Lösung Ihrer Aufgabenstellung.

Profitieren Sie hier von unserer jahrelangen Erfahrung für unsere Kunden passende Projekte und Systemlösungen zu entwickeln und zu realisieren.

Eingesetzte Technologie

SAFETYSPACE Studium
SAFETYSPACE Unterricht
SAFETYSPACE Schule

SAFETYSPACE

Mit uns werden Begegnungen wieder sicher!

Die vorliegenden Konzepte (Grobkonzept und ggf. auch Detailkonzept) sowie die darin enthaltenen Ideen und Abläufe unterliegen dem Urheberrecht.

 Alle Rechte bleiben insoweit vorbehalten.

Jede Verwendung, insbesondere die Weitergabe an Dritte, ist ohne die vorherige Zustimmung der Safety_Space_Concept GbR unzulässig.

Diese und alle weiteren im Zusammenhang mit den von Safety_Space_Concept GbR zu erbringenden Leistungen bei Safety_Space_Concept GbR, ihren Mitarbeitern oder von Safety_Space_Concept GbR – auch im Namen des Auftraggebers – beauftragten Dritten entstehenden gewerblichen Schutzrechte (insbesondere Urheber- und Leistungsschutzrechte, Markenrechte, Patentrechte) verbleiben, sofern nicht ausdrücklich Anderes vereinbart ist, ausschließlich bei Safety_Space_Concept GbR. Änderungen von Konzepten, Entwürfen und ähnlichen schutzfähigen Leistungen dürfen nur durch die Safety_Space_Concept GbR  oder von Safety_Space_Concept GbR dazu ermächtigten Dritten durchgeführt werden.

Mit Vertragsschluss erwirbt der Auftraggeber ein einfaches Nutzungsrecht an den von Safety_Space_Concept GbR erbrachten Leistungen. Das Nutzungsrecht besteht in zeitlicher, gegenständlicher und räumlicher Hinsicht nur insoweit, als dies zur Durchführung der jeweiligen Kommunikationsmaßnahme erforderlich ist.

Immer für Sie da:

Thomas Füllengraben

EMAIL: t.fuellengraben@safetyspace.de

MOBIL: 0151-40214121

Impressum:

SAFETYSPACE GbR

Skyoffice
Kennedydamm 24
40476 Düsseldorf

SAFETYSPACE

Mit uns werden Begegnungen wieder sicher!